Anonyme Schuldner Debtors Anonymous - Selbsthilfegruppe zur Genesung von Problemen mit Schulden

KontaktSitemapDrucken

Merkmale von zwanghaftem Schuldenmachen

  1. Sich im Unklaren sein über die eigene finanzielle Situation. Kontostände, die monatlichen Ausgaben, Darlehenszinsen, Gebühren, Mahnkosten oder vertragliche Verpflichtungen nicht kennen.
  2. Häufig von Freunden oder Anderen Dinge ausleihen, wie Bücher, Kulis oder kleine Geldbeträge und es unterlassen, sie zurückzugeben. 
  3. Gewohnheitsmäßig keine Rücklagen bilden. Steuern, Altersvorsorge oder andere nicht periodisch wiederkehrende, aber vorhersehbare Dinge nicht einplanen und dann überrascht sein, wenn diese Zahlungen fällig werden. Eine „Lebe im Heute, sorge Dich nicht um Morgen“ -Einstellung haben.
  4. Zwanghaftes Kaufen: Unfähig sein, ein „Schnäppchen" auszuschlagen; Impulsivkäufe tätigen; die Preisschilder an Kleidern lassen, damit sie zurückgegeben werden können; Dinge, die Du erworben hast, nicht benützen.
  5. Schwierigkeiten, grundlegenden finanziellen oder persönlichen Verpflichtungen nachzukommen und/oder ein überschwängliches Gefühl von besonderer Leistung, wenn diese Verpflichtungen eingehalten wurden.
  6. Ein anderes Gefühl haben, wenn Dinge auf Kredit anstatt bar gekauft werden. Ein Gefühl  dabeizusein, akzeptiert zu werden, erwachsen zu sein.
  7. Im Chaos und Drama leben, wenn es um Geld geht: Eine Kreditkarte benützen, um eine andere auszulösen; Schecks platzen lassen; immer mit einer finanziellen Krise zu kämpfen haben.
  8. Eine Tendenz am Abgrund zu leben: von einer Gehaltszahlung zur nächsten leben; Risiken eingehen mit der Kranken- oder Autoversicherung; Schecks ausstellen, in der Hoffnung, dass Geld auftauchen wird, um sie zu decken.
  9. Unangemessene Hemmungen oder Verlegenheit in einer Situation, die eine normales Gespräch über Geld sein sollte. 
  10. Überarbeiten oder Unterverdienen: Überstunden machen, um Gläubiger zu bezahlen;  Zeit uneffektiv nutzen; Arbeiten annehmen unterhalb des Könnens oder Ausbildungsniveaus.
  11. Fehlende Bereitschaft sich um sich selbst zu sorgen oder sich selbst wertzuschätzen; in selbst auferlegtem Mangel leben; die eigenen Grundbedürfnisse verleugnen, um die Gläubiger zu bezahlen.
  12. Ein Gefühl oder eine Hoffnung haben, dass sich jemand um dich kümmern wird, falls notwendig, so dass du nicht wirklich in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten geraten wirst, dass da immer jemand sein wird, an den du dich wenden kannst.

Anonyme Schuldner
Debtors Anonymous

Dienstbüro: info@anonyme-schuldner.org

Dies ist die offizielle Homepage von DA im deutschsprachigen Raum (Deutschland/Österreich/Schweiz). Die Texte dieser Website sind Übersetzungen der konferenzgenehmigten DA-Literatur. Sie wurden zum Teil aus Gründen der Übersichtlichkeit und zur Vermeidung von Wiederholungen gekürzt.